Liebe Einwohnerinnen und Einwohner, Aktive und Geschichtsinteressierte,

am 22. Mai kommt um 9 Uhr der Schöpfer der Kunstaktion „Stolpersteine“, Gunter Demnig, nach Dallgow. Hier verlegt er an der Hauptstraße 17 einen Stolperstein für Max Umanski, der durch die Nationalsozialisten aufgrund seiner jüdischen Herkunft verfolgt und aus Dallgow vertrieben wurde.

Ab 10.30 Uhr wird ein weiterer Stolperstein durch Gunter Demnig und zwar erstmalig in Schönwalde-Siedlung verlegt. Hier werden wir vor dem ehemaligen Wohnhaus Großer Ring 89 der jungen Mutter Dagny Herzberg gedenken, die ebenfalls aufgrund ihrer jüdischen Herkunft durch die Nationalsozialisten verfolgt und nach zweijähriger Haft ermordet wurde. In Schönwalde zurück blieben ihre beiden kleinen Söhne, die nur durch den persönlichen Einsatz und den Mut anderer Familien gerettet wurden. Die Nachfahren von Dagny Herzberg initiierten den Stolperstein zur Erinnerung an sie und werden persönlich anwesend sein.

Im Anschluss findet um 11.15 Uhr im Schönwalder Gemeindesaal, Berliner Allee 3-5, eine Veranstaltung zum Thema Stolpersteine statt. Hier wird es neben Vorträgen und Musik auch Raum für persönliche Begegnungen mit einem kleinen Imbiss geben.

Die Verlegungen und Begleitveranstaltungen sind Teil aktiver Erinnerungskultur in unserer Region. Daher lädt Sie die Vorbereitungsgruppe Stolpersteine herzlich zur Teilnahme ein!

Alle Informationen und mehr Hintergründe zu beiden Personen finden Sie in den Flyern, die Sie hier herunterladen können.